U-Bahn Konstablerwache – Frankfurt a.M.

La-Fresque-du-Metro-web

Aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Lyon und der Stadt Frankfurt am Main wurde in der U-Bahnstation das Wandgemälde „Konstablerwache“ realisiert.
Der bekannte Platz am östlichen Ende der Fußgängerzone Frankfurts wird von den Einheimischen auch « Konsti » genannt. Die Bezeichnung hat in der Wache des Frankfurter Konstablers ihren Ursprung, dem die Aufsicht über das Gestüt oblag.

Der kulturelle Reichtum der beiden Metropolen sollte in dem Wandgemälde dargestellt werden. Auch die historischen und wissenschaftlichen Parallelen zwischen den beiden Städte spiegeln sich in dem Fassadenkunstwerk wider. In der U-Bahn treffen die beiden großen Geister der Städte – Goehte und die Brüder Lumière – aufeinander.

Partner: VGF Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH; TGB GmbH Ingenieurbüro; HeLaBa; Traffi Q; RMV Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH; FES (Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH); SYTRAL; MC Bauchemie Müller GmbH&CO.KG; DM MATHY Distribution
Bemalte Fläche: 500 qm
Adresse: U-Bahnstation Konstabler Wache, 60310 Frankfurt am Main
Jahr: 2010
Farben: alsecco



Aktuelles

Bildergalerie Frankfurt am Main

Presse / Medien

Städtepartnerschaft ist keine Kunst

2 Déc 2010 Städtepartnerschaft ist keine Kunst Frankfurter Rundschau   07.04.2010 ...

Riesen-Kunstwerk in der "Konsti"

2 Déc 2010 Riesen-Kunstwerk in der "Konsti" Bild-Zeitung   07.04.2010 ...