Flower Tower – Berlin

Marzahn19_articletop

 

In Berlin Marzahn ließ die Wohnungsgenossenschaft Friedenshort e.G. ein 18-stöckiges Hochhaus instandsetzen und beauftragte CitéCréation mit dessen künstlerischer Gestaltung. Doch die klare architektonische Struktur sollte nicht durch ein Fassadenkunstwerk übertüncht werden. Die Struktur des Gebäudes wurde vielmehr durch helle, freundliche Gelbtöne akzentuiert. Dadurch wird der monolithische Quaderbau optisch aufgelöst. Im oberen Bereich wurde dem Wohnblock eine Art „gläsernen Turm“ aufgesetzt, der den Eindruck eines farbenfrohen Aufbaus inmitten der für den Bezirk typischen Gebäude vermittelt.

Die „Glasturm-Illusion“ lässt das Gebäude transparent wirken. Es scheint, als habe man einen durch Gebäude unverstellten Blick in den Himmel.
Lediglich die Blätter der Baumwipfel bewegen sich im Wind. Um einen direkten Bezug zur Nachbarschaft herzustellen, befindet sich auf Höhe des Erdgeschosses eine Darstellung illusionistischer Naturimpressionen aus den „Gärten der Welt“. Die Identität des Ortes wird so mit der Geschichte seiner Umgebung in Verbindung gebracht.

Die Problematik:

Reduzierung des Leerstandes im öffentlich geförderten Wohnungsbau:
Bei dem Wohnblock handelt es sich um ein beispielhaftes Exemplar des sogenannten serienmäßigen
„Plattenbaus“. In diesem Gebäudetyp standen in Folge des Mauerfall nach und nach immer mehr
Wohnungen leer.

Doch wie verändert man das Negativimage, das dieser Art von Wohngebäuden anhaftet zum Besseren?

Eine einfache Modernisierungs- oder Sanierungsmaßnahme reicht hier nicht aus. Durch die Fassadenkunst, kann dem Hochhaus inmitten gleichförmiger und anonymer Gebäude eine neue, unnachahmliche Identität gegeben werden. Durch die dynamische Fassadengestaltung, konnte die Attraktivität des Gebäudes nachhaltig gesteigert werden. Das Hochhaus entspricht nun den Anforderungen seiner Bewohner…

Ausführung und Resultat:

Kaum ein Jahr nach dem Abschluss der Baumaßnahmen sind die ursprünglich 20% leer stehenden Wohnungen bezogen. Der „Flower Tower“ hat sich zu einer regionalen Sehenswürdigkeit entwickelt. Der ehemals graue Turm wird nun von Jugendlichen besucht, die die Fassaden mit ihren
Landschaftsmotiven aus aller Welt erkunden wollen…

Der Flower Tower ist ein Wahrzeichen des Viertels geworden! Er liegt auf direktem Weg zum Erholungspark… darüber hinaus können die Kinder anhand der im Erdgeschoss dargestellten Gärten der Welt die Namen heimischer und exotischer Pflanzen lernen.“  Mieter der Wohnungsgenossenschaft Friedenshort e.G.

Partner: Wohnungsgenossenschaft Friedenshort e.G.; CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH; BIG BAU
Bemalte Fläche: 4.600 qm
Adresse: Allee der Kosmonauten 145, 12685 BERLIN
Jahr: 2011-2012
Farben: Caparol